Geschichte

Ein französisches Food Tech

Experte und Weltmarktführer in individuellen und intelligenten Lösungen für eine Aufwertung und ein besseres Management von Frischeabteilungen bei gleichzeitiger Reduzierung der Lebensmittelverschwendung

Seit

0

Vorreiter in Benebelungslösungen (Patent seit 1994)

0

Spezialisierte

Techniker

+ 0

aktive Kunden

Vertretungen in Frankreich, Europa, Nordamerika und Ozeanien, mit Referenzen in über 20 Ländern

0

Preise

Als innovatives Unternehmen oder Unternehmen mit gesellschaftlicher Verantwortung

Seit

0

Wird der Ansatz eines Unternehmens mit gesellschaftlicher Verantwortung verfolgt

+ 0

Personen

Bilden das Forschungs- und Entwicklungsteam

Seit

0

Entwicklung ökologisch konzipierter Maschinen

0

Studien

Zur Lagerung von Frischprodukten

Förderung von kleinen
und mittleren Unternehmen

Für das Förderprogramm für kleine und mittlere Unternehmen von BPI France ausgewähltes Unternehmen

1998: ARECO revolutioniert den Frischprodukte-Markt mit Benebelung

ARECO mit Hauptsitz in Grasse im Département Alpes-Maritimes ist ein französisches Unternehmen und wurde 1998 gegründet, um die Benebelung, eine von IMRA Europe SAS, einem Forschungszentrum des Toyota-Konzerns, entwickelte Technologie zu vertreiben. Ursprünglich war diese Technologie zur Kühlung des Innenraums von Kraftfahrzeugen gedacht.

Bei dieser Technologie werden Flüssigkeiten (Wasser, Parfüm oder Biozide) über ein piezoelektrisches System fragmentiert, um einen extrem feinen Nebel zu erzeugen: 95% der so hergestellten Tropfen messen weniger als 5 µm im Durchmesser (d.h. sie sind 100-mal feiner als ein Haar). Diese technologische Innovation hat eine wesentlich höhere Leistung (Homogenität und Aufrechterhaltung der Temperatur) als herkömmliche Befeuchtungsanlagen.

Die Benebelung wurde zuerst auf dem Lebensmittelmarkt eingeführt, um die Luftfeuchtigkeit in Weinkellereien und Fasslagern sowie in Käsereifekellern zu kontrollieren und so die richtige Lagerung von Wein und Käse zu gewährleisten.

Solution de nébulisation dans une fromagerie
La nébulisation ARECO dans un magasin Grand Frais

Die Benebelung wurde in den 2000er-Jahren auch auf Supermärkte und das Lebensmittelhandwerk…

2000 kam alles durch die Begegnung mit einem Akteur in Bewegung, der Frischprodukte verkauft und heute aus dem Vertrieb nicht mehr wegzudenken ist: Grand Frais, Groupe Prosol.

Die Benebelung wurde bei Lebensmittelgroßmärkten und Multispezialisten eingeführt, um rohes Obst und Gemüse in der Abteilung besser lagern zu können. Ziel dabei ist es, die Haltbarkeitsdauer dieser schnell verderblichen Lebensmittel im Hinblick auf Aussehen, Beschaffenheit, Geruch und organoleptische Eigenschaften zu verlängern. Die Ergebnisse sind umso spektakulärer, was die Kontrolle der Luftfeuchtigkeit, die Homogenität, die Verringerung von Produktschäden und die Marketingwirkungen anbelangt.

Die Anwendung wurde 2005 auch auf die Fisch- und Meeresfrüchteabteilungen und 2008 auf die herkömmlichen Fleisch-, Wurstwaren- und Feinkostabteilungen sowie auf Schnittkäse ausgeweitet.

ARECO ist das erste französische Unternehmen, das die Benebelung eingesetzt hat, um Produkte in der Abteilung (Obst und Gemüse, Fisch und Meeresfrüchte, Fleisch und Käse) durch die Diffusion eines sehr feinen Nebels in der Luft ohne Wasserausstoß, der die Lebensmittel beschädigen oder nass machen könnte, zu lagern, zu befeuchten und aufzuwerten und ihre Frische zu erhalten.

…und später auf die Industriesektoren ausgeweitet

Die Beherrschung der Benebelungstechnologie hat das Unternehmen schließlich ermutigt, die Anwendungsbereiche auf viele Industriesektoren, darunter Pharmaindustrie, Kunststofftechnik, Textilindustrie, Keksherstellung und Automobilbranche, auszuweiten. Diese werden heute unter der Marke LIDIT vertrieben.

Bio-décontamination dans un laboratoire
La nébulisation ARECO sur le rayon fromages

2004 expandiert ARECO über die Grenzen Frankreichs hinaus

Die richtige Lagerung und die Umsatzsteigerung bei Frischprodukten im Laden sind internationale Herausforderungen.

ARECO ist für seine Zuverlässigkeit, seine wirksamen Lösungen zur Lagerung von Frischprodukten und das umfassende Management seiner Anlagen bekannt und hat so auf allen Kontinente expandiert.

Nach der Entwicklung in mehreren europäischen Ländern (Deutschland 2006, Belgien 2008, Portugal und Spanien 2010, Italien 2015) wurden Filialen auf anderen Kontinenten eröffnet.

2016 wurde in den USA die Filiale ARECO NORTH AMERICA für den Vertrieb der ARECO-Produkte in den USA, Kanada und Mexiko eröffnet.

2018 wurde die Filiale ARECO Pacific gegründet, um die ARECO-Lösungen nach Australien und Neuseeland zu exportieren.

2011 setzt das Unternehmen auf Digitalisierung

2011 widmet sich ARECO der Entwicklung mehrerer Apps (ADDACHEF und SIMULFEL), um die Verbraucher bei der Zubereitung von Frischprodukten zu unterstützen, den Konsum vorgefertigter Industrieprodukte zu verringern und den Geschäften dabei zu helfen, ihren Umsatz im Bereich Frischprodukte zu steigern und gleichzeitig Produktschäden und Lebensmittelverschwendung zu reduzieren.

Mit dem Aufkommen einer neuen Art des digitalen Konsums 3.0 setzt das Unternehmen auf seine Erfahrung im Management innovativer Projekte, um Online-Apps an der Verkaufsstelle den Weg zu ebnen. ARECO hat zugesagt, mittelfristig eine ganze Serie an Online-Geräten zu entwickeln, mit denen Händler, große und mittelgroße Märkte ihre Verkaufsflächen dynamisch gestalten können.

Addachef

ARECO, ein Foodtech im Einsatz für eine neue Ernährung

Geschmack, Gesundheit und Sinnsuche stehen bei den Verbrauchern heute mehr denn je im Mittelpunkt.

Unsere herkömmlichen Ernährungsmodelle werden in der französischen Öffentlichkeit immer mehr in Frage gestellt. Vielen ist es sehr wichtig geworden, die negativen Auswirkungen unserer Ernährungsweise zu begrenzen und zu besseren Modellen überzugehen.

ARECO reagiert auf diesen Bedarf durch die Entwicklung neuer Lagerlösungen, die zu einer besseren Lagerung beitragen und Qualität und Frische von Frischprodukten in den Lebensmittelgeschäften garantieren.

Wir möchten dazu beitragen, den Konsum von Frischprodukten für einen Großteil der Verbraucher attraktiver zu machen, vor allem für diejenigen, die heute kaum Frischprodukte verzehren, und gleichzeitig die Lebensmittelverschwendung reduzieren.

Netzwerke

Das Unternehmen ist Teil verschiedener Netzwerke und seit 2012 Mitglied von BPI Excellence. Dieses Netzwerk begleitet die Unternehmen bei ihrem Wachstum.

BPI france excellence

Es ist auch Mitglied im Réseau Entreprendre, einem Netzwerk, in dem sich Unternehmer gegenseitig helfen, bei French Tech, im Unternehmerclub der Region Grasse, Immaterra, Appim u.v.m.

2017 war ARECO unter den Preisträgern des Förderprogramms der Region Provence Alpes Côte d’Azur.

Um den Schwung, den dieses Programm den Unternehmen verliehen hat, fortzusetzen, hat ARECO 2019 am Förderprogramm von BPI France für kleine und mittlere Unternehmen teilgenommen. Das Unternehmen ermutigt auch seine Angestellten, an diesen Maßnahmen teilzunehmen.